Andy Gibb

Andrew Roy Gibb (Andy Gibb)

Andy Gibb (* 5. März 1958 als Andrew Roy Gibb in Manchester, England; † 10. März 1988 in Oxford, England) war ein anglo-australischer Sänger.

Andy Gibb wurde als Sohn von Hugh und Barbara Gibb in Manchester geboren. Als er wenige Monate alt war, emigrierte seine Familie nach Australien, wo sie sich in Redcliffe (Queensland) in der Nähe von Brisbane niederließen.

Andy Gibb selbst war nie Mitglied der Bee Gees, auch wenn viele Menschen dachten, er würde sich irgendwann der Gruppe anschließen.

Stattdessen feierte er als Solo-Sänger große Erfolge. Seinen ersten Nr. 1 Hit in den USA mit dem Titel "I Just Want to be You Everything", geschrieben von seinem Bruder Barry, hatte er 1977 im Alter von 19 Jahren. Zwischen Mai 1977 und April 1978 schaffte er es mit insgesamt drei Songs an die Spitze der US-Charts.

Auf "After Dark" unterstützten eine Reihe hervorragender Musiker Andy. Darunter war auch Olivia Newton-John, eine Freundin der Familie.

Andy trat in Fernsehshows auf, wie:
"Rock Concert"
"American Bandstand"
"Midnight Special"
"The Olivia Newton-John Special"
"A Gift of Song - The MUSIC FOR UNICEF Concert"
und vielen, vielen anderen. 


Andys viertes Album "Greatest Hits" wurde veröffentlicht.

In den folgenden Jahren hatte er weitere musikalische Erfolge und kam mit seiner Beziehung zu der Schauspielerin Victoria Principal in die Medien. Mitte der 1980er Jahre trennten sich die beiden und der mittlerweile drogenabhängige Gibb wurde in die Betty-Ford-Klinik eingeliefert.

1987 musste Gibb sich dann für bankrott erklären. Doch schon im Januar 1988 sah es so aus, als würde er ein Comeback feiern können. Er schloss einen neuen Vertrag mit der Plattenfirma Island Records. Zu den schon geplanten Aufnahmen für seine neue Platte kam es jedoch nicht mehr, da er Anfang März 1988 ins Krankenhaus eingeliefert wurde und dort am 10. März 1988 an den Folgen einer Myokarditis starb.
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren